30. March 2019 to 11. May 2019

Lotta Gadola – In Touch

In Lotta Gadola künstlerischer Arbeit ist der menschliche Körper zentrales Thema und Werkzeug. Ihr Interesse gilt den Diskussionen um, über und mit dem Körper, in Verbindung zu gesellschaftlichen, globalen, identitätsstiftenden Themen. Vom körpereigenen Kopfhaar, über die Kontaktlinse bis zum Smartphone – der Körper und dessen physische Prothesen und gedanklichen Erweiterungen sind oft Gegenstand der Untersuchung, alltägliche Beobachtungen sind Auslöser für neue Bildmöglichkeiten. Visualisiert und materialisiert werden diese in unterschiedlichen Medien wie Fotografie, Performance und Video sowie Installation, Zeichnung und Malerei.

Lotta Gadola (*1991, Stäfa ZH, lebt und arbeitet in Luzern) studierte an der HSLU – Design & Kunst und schloss 2018 ihren Master of Arts in Fine Arts ab. Sie verbrachte ein Austauschsemester an der Akademie der bildenden Künste in Wien. 2013 gründete sie mit Adriana Zürcher und Attila Wittmer das Künstler_innen- und Kuratoren_innenkollektiv «Leinenlos», mit dem sie seitdem mehrere Ausstellungs- und Aktionskonzepte realisierte. Für ihre Abschlussarbeit wurde sie 2018 mit dem Förderpreis der Max von Moos Stiftung ausgezeichnet.