19. October 2019 to 30. November 2019

Lena Kiss und Lena Liselotte Schuster

Lena Kiss (*1987, Scherzingen) und Lena Lieselotte Schuster (*1981, Bayreuth) nehmen mit pointiertem Witz und Selbstironie das Kunstfeld und seine Regeln aufs Korn und agieren oftmals unbemerkt als Agentinnen im Auftrag der Kunst. Bei beiden Künstlerinnen wird mitunter der Brotjob - also die Lebensrealität der meisten Künstler_innen im prekarisierten Bereich der bildenden Kunst - zur Produktionsstätte: Lena Kiss reflektiert in ihren Zeichnungen beispielsweise ihre Tätigkeit als Verkäuferin in einem großen Künstlerbedarf in Berlin und zeigt, was Künstlerinnen tätsächlich bedürfen - zeitliche und finanzielle Ressourcen. Lena Lieselotte Schuster arbeitete ebenso wiederholt mit den Räumen und dem Publikum des Kunstraum Niederoesterreich in Wien, wo sie beispielsweise geheime Botschaften in Fotos von Ausstellungseröffnungen schummelte oder imaginierte, wie man sich heimlich von einer Performance davon schleicht. Diese in ihrer jeweiligen Art sehr unterschiedlichen Inkognito-Praxen unterstreichen, wie die Verstrickung von aktuellen Lebenssituationen gleichzeitig zu Produktionsort und Inspirationsquelle werden. 

Die Ausstellung wird kuratiert von Katharina Brandl undDaniela Brugger.