23. August 2014 bis 27. September 2014

Ernestyna Orlowska

Ernestyna Orlowska (*1987 in Polen, lebt und arbeitet in Bern) schafft in ihren Arbeiten mediale Verschränkungen von räumlicher Installation, Performance und Sprache. Für ihre Einzelausstellung im Rahmen der Shooting Gallery entwickelt sie eine neue Arbeit der Serie «A will lead to Z, that's how it's supposed to B». Darin setzt sie sich mit der Frage auseinander, wie mit künstlerischen Strategien gesellschaftlich relevante Themen aufgegriffen werden können.

Auf einer Recherchereise durch Indien kehrte sie immer wieder in Chai-Places ein, Orten an denen Chai-Tee in handgedrehten keramischen Einwegbechern ausgeschenkt wird. Ein Produktionsaufwand, der in einem industrialisierten Verwertungssystem undenkbar wäre. Ausgehend vom Nachdenken über den Wert handwerklicher Produktion einerseits und den skulpturalen Aspekt dieser Becher andererseits, richtet sie im Ausstellungsraum eine Bar ein, an deren Tresen gewohnte Wertverhältnisse von Konsumgut, Preis und künstlerischer Produktion verkehrt werden.

Website

Vernissage: 23. August 2014, 17.00 Uhr